5 Fragen an: Dr.-Ing. Carlos Paiz Gatica von Weidmüller

Zur Übersicht

Dr.-Ing. Carlos Paiz Gatica arbeitet als Product Manager Industrial Analytics bei Weidmüller Interface GmbH & Co. KG und ist einer unserer Experten auf der Konferenz. Im Kurzinterview stellt er sich unseren Fragen zum Thema Digitalisierung:

 

1. Was bedeutet „Digitale Transformation“ für Sie?

Die Digitale Transformation spielt bei Weidmüller eine sehr große Rolle. Wir nutzen die Digitalisierung als Anbieter wie auch als Anwender und verfolgen eine duale Strategie. Unser Ziel ist es, mit der Digitalisierung die Wettbewerbsfähigkeit von Weidmüller nachhaltig zu steigern. Gleichzeitig wollen wir unsere Kunden dazu befähigen, die enormen Potentiale der Digitalisierung für ihre Geschäfte zu nutzen.

 

 2. Vor welchen Herausforderungen/Problemen standen Sie bei der Umsetzung von digitalen Geschäftsmodellen?

Unsere Business Unit Industrial Analytics unterscheidet sich sehr stark von dem bisherigen Geschäft von Weidmüller und brachte so auch viele Herausforderungen mit sich. So verkaufen wir erstmalig eine Software, die kein Gewicht und auch keine Verpackung hat – darauf waren unsere Systeme nicht angelegt. Agile Entwicklungsmethoden und lösungsorientiertes Handeln gehören zu unserem neuen Mindset. Und die Ansprache der Kunden ist natürlich eine völlig andere.

 

 3. Welche Maßnahmen haben Sie bereits in Ihrem Unternehmen dafür getroffen?

Wir haben unsere Lösung zuerst in unserer eigenen Produktion eingesetzt und hier sehr gute Ergebnisse erzielt, die uns von dem Nutzen überzeugt haben. Wir haben daher unsere Kompetenzen im Bereich Industrial Analytics ausgebaut und diesen als separaten Geschäftsbereich aufgestellt.

 

4. Wie sehen Ihrer Meinung nach Organisationsstrukturen in der Zukunft aus?

Feste Firmenhierarchien und starre Betriebszugehörigkeiten werden meiner Meinung nach zunehmend verdrängt. Die Digitalisierung der Arbeitswelt macht hierarchische Strukturen mehr und mehr zum Auslaufmodell. Denn oft passen starre Hierarchien nicht mehr zu einer immer flexibler und mobiler werdenden Arbeit 4.0 und einer modernen Führungskultur: Sie würgen Innovation, Kreativität und Motivation ab.

 

5. Welchen Stellenwert hat die D2i Conference für Sie in Ostwestfalen?

Die D2i Conference ist für uns eine sehr gute Gelegenheit, uns mit führenden Industrieunternehmen und digitalen Vordenkern auszutauschen.

 

Vielen Dank für die Beantwortung unserer Fragen.

Weitere Insights

Innovation meets Industry | 1 Thema – 4 Areas

Die D2i Conference 2019 besteht im Kern aus 4 Themenfeldern, welche Ihnen einen tiefen Einblick (…)

Weiterlesen

D2i Key Speaker – Felix Plötz

Felix Plötz ist ein Querdenker und Anstifter – im besten Sinne! Als mehrfacher Bestsellerautor und (…)

Weiterlesen